von-Willebrand
Suche    
Alle CSL Behring Webseiten einschließen

Krankheitsbild

Lupe Bei dem von-Willebrand-Syndrom (vWS) handelt es sich um die häufigste angeborene Blutgerinnungsstörung. Anders als bei der Hämophilie (Bluterkrankheit), die fast ausschließlich bei Männern auftritt, sind beim vWS Männer und Frauen gleichermaßen betroffen. In vielen Fällen sind die Symptome nur leicht ausgeprägt, es kann aber auch zu lebensbedrohlichen Komplikationen kommen. Die erhöhte Blutungsneigung wird hervorgerufen durch eine zu geringe Bildung oder das vollständige Fehlen eines für die Blutstillung wichtigen Proteins, des von Willebrand-Faktors (vWF).