von-Willebrand
Suche    
Alle CSL Behring Webseiten einschließen

Das von-Willebrand-Syndrom:
Was ist das?

Bei dem von-Willebrand-Syndrom handelt es sich um eine angeborene Störung der Blutgerinnung. Häufig liest man, dass jeder 100. Mensch die Anlage für das von-Willebrand-Syndrom trägt. Obwohl es weit verbreitet ist, ist es aber kaum bekannt.

Experten schätzen, dass ein klinisch relevantes von-Willebrand-Syndrom bei 1 von 8.000 Personen und ein schweres von-Willebrand-Syndrom
bei ca. 1 von 1.000.000 Personen auftritt.

Somit ist in der Bundesrepublik Deutschland mit ca. 250
Personen mit einem sehr schweren
von-Willebrand-Syndrom zu rechnen, allerdings auch mit
10.000 Personen mit leichteren Formen.